In welchen Fällen kommt neben einer Beraterhaftung eines Vermittlers auch die Haftung der finanzierenden Bank in Betracht? Ist dann ein aufgenommenes Darlehen zurückzuzahlen? Wie sieht es mit den schon erbrachten Zins- und Tilgungsleistungen aus?

Diese Fragen spielten z. B. in vielen Verfahren von Anlegern der Sachwert Plus Fonds (Nr. 1 bis Nr. 9) eine Rolle, die ich als Anwalt für Bankrecht vertrete. Eine ganze Reihe der Anleger habe ich gegen die finanzierenden Banken vertreten. Je nach Einzelfall konnte ich für diese den Schaden oft erheblich reduzieren oder ganz abwenden.

Letztendlich gehören auch Anlageberater und Anlagevermittler zu meiner Mandantschaft. Ab und an sind diese dem Vorwurf ausgesetzt, sie hätten alles nur schön geredet und keine Risiken genannt. Dabei ist zunächst zu klären, ob denn ein Beratungsvertrag oder ein Vermittlungsvertrag zustande kam. Oft muss sich der Kunde auch fragen lassen, wie er das Verhältnis Rendite/Risiko im allgemeinen und gerade in der von ihm gewählten Anlageform beurteilt.

Sie sehen, das Bankrecht ist - wie fast alle Rechtsgebiete - sehr vielschichtig.